Logo und Home

Zweck und Mittel

Bei der Feinentschwefelung von Biogas zeigen die einzelnen Verfahren deutliche Vor- und Nachteile

Da Gasgemische unterschiedlich zusammengesetzt sind, und an die Nutzung biogener Gase unterschiedliche Anforderungen gestellt werden, müssen unterschiedliche Methoden der Entschwefelung eingesetzt werden. Wegen hoher Schwefelwasserstoffkonzentrationen muss der Feinentschwefelung oftmals eine Grobentschwefelung vorgeschaltet werden. In diesem Beitrag werden die verschiedenen Verfahren der Grob- und Feinentschwefelung von Biogas vorgestellt. Dargestellt werden außerdem die Vorteile einer Feinentschwefelung mit dotierter Aktivkohle.

Autor(en):Thomas Stifft
Schlagworte:Immissionsschutz, Biogas
Seite:5
Preis:€ 2,50
 
Diesen Fachartikel können Sie über unseren Partner ASK-EU erwerben.
 
 Login für Abonnenten



Die Artikel sind nur für die persönliche Nutzung bestimmt. Eine Weiterverbreitung (insbesondere zu kommerziellen Zwecken und/oder in elektronischen Medien) ist nicht erlaubt. Sie erwerben keine Verwertungsrechte an dem Artikel.
Im übrigen gelten unsere AGB.